Tagesfahrt

Bild "Tagesfahrt.jpg"






























Tagesfahrt führte die Vereinsmitglieder nach Bernkastel-Kues


„Eine harmonische und erlebnisreiche Vereinsfahrt  für aktive und inaktive Mitglieder!“  So lautete das Motto der diesjährigen Tagesfahrt des GV Germania. Nach Beschluss in der Jahreshauptversammlung 2018  führte  die diesjährige Tagesfahrt  in den Moselort Bernkastel-Kues. Am letzten Samstag im September startete bei herrlichem Spätsommerwetter fünfzig  gut gelaunte Vereinsmitglieder  um 10 Uhr im vollbesetzten Bus Richtung Mosel.  Die Route führte die Gruppe entlang der schönen Mittelmosel durch unzählige größere und kleinere Weinorte. Kurz vor dem Ziel Bernkastel- Kues durften wir die im Bau befindliche Hochmoselbrücke bestaunen.
In Bernkastel-Kues angekommen, wurden wir zunächst von zwei Stadtführerinnen empfangen, die uns in zwei Gruppen die Geschichte von Bernkastel-Kues und den bekanntesten Sohn der Stadt des mittelalterlichen Kirchenmanns und Philosophen Nikolaus von Kues (Cusanus) näher brachten.
Im Anschluss stand der Nachmittag den Fahrtteilnehmern zur freien Verfügung. Die verwinkelten Gassen und wunderschönen Fachwerkhäusern luden ein zum leckeren Zwiebelkuchen mit Federweißer.

Am frühen Abend ging die Fahrt ins Kloster Machern. Umgeben von Weinbergen an der Mittelmosel direkt gegenüber dem Weinort Zeltingen, unweit von Bernkastel-Kues, liegt in idyllischer Lage das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Machern. In den historischen Räumlichkeiten des ehemaligen Klosters verweilte unsere Gruppe beim gemeinsamen Abendessen und leckeren Getränken. Auch das ein- oder andere Liedchen wurde in froher Runde angestimmt. Ein schöner Tag bei bestem Wetter ging wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Am Abend traf die Reisegruppe mit vielen gewonnenen Eindrücken  wohlbehalten in Vallendar ein. Danke an das Organisationsteam und danke an alle, die dabei gewesen sind! Es war ein schöner Tag!