Chronik


Wahlspruch:
Rein im Klang, treu im Wort
fest in Eintracht immerfort!


Gründung:
Der Verein wurde unter dem Namen MGV Germania 1870 Vallendar am 02.02.1870 gegründet und ist somit der älteste weltliche Gesangverein in Vallendar.
Vereinsgründer: Matthias Frank, Benedikt Nathan, Josef Strunk, Johann Klein, Nikolaus Jösch, Johannes Engel, Theodor Steinebach, Josef Becker und Georg Stein.    

  • 1871
Feierliche Weihe der 1.Vereinsfahne.

  • 1899
Ausrichtung eines Gesangwettstreits in Vallendar.

  • 1930
60 Jahre MGV Germania.
Sängerfest mit 26 Brudervereinen in Vallendar.

  • 1933
Politisch erzwungene Umbenennung des Vereinsnamens in Vallendarer MGV 1870“.

  • 1950
80 Jahre MGV Germania.
Erst in diesem Jahr durfte sich der Verein wieder MGV Germania 1870 nennen. In den 1950er und 1960er Jahren wuchs der Chor auf fast 80 aktive Sänger. Unter der musikalischen Leitung von Jakob Wirz erreichte er große Erfolge (z.B. 1952 Rundfunkübertragung im Südwestfunk).

  • 1970
Jubiläumsfeierlichkeiten und Verleihung der Zelter-Plakette für 100 Jahre kulturelles Wirken.

  • 1978
Ein bedeutender Meilenstein in der Vereinsgeschichte: Die Gründung des Frauenchores.

  • 1979
Auftritt bei der Bundesgartenschau in Bonn.

  • 1980
110 Jahre Germania.
Anlässlich des Jubiläums richtet der Verein das Kreischorfest aus, an dem mehr als 1200 Sängerinnen und Sänger teilnehmen.

  • 1983
Schallplattenaufnahme: "Singende, klingende Verbandsgemeinde Vallendar".

  • 1988
Zukunftsweisend: Aus dem Frauen- und dem Männerchor wird der "Gemischte Chor".

  • 1995
125 Jahre Germania.
Große Festivitäten aus Anlass des Bestehens. An zwei Wochenenden zahlreiche Veranstaltungen mit 35 Chören.

  • 1998
"Nomen est Omen": Umbenennung in GV Germania 1870 eV Vallendar.

  • 2000
130 Jahre GV Germania
Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus / Vallendar.

  • 2002
Pfingstkonzert in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus / Vallendar unter der Moderation von Elmar Gunsch.

  • 2003
Generationenwechsel im Vorstand. Mit 39 Jahren übernimmt Peter Stäblein den Vorsitz des GV Germania.

  • 2004
Chorkonzert der besonderen Art in der Wallfahrtskirche der Pallottiner / Vallendar unter dem Motto: Glaube-Liebe-Hoffnung.

  • 2005
135 Jahre GV Germania.
Jubiläumskonzert mit Johannes Kalpers in der Aula der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt / Vallendar.

  • 2006
Viele Aktivitäten, neue ideenreiche Veranstaltungen und eine sehr aktive Pressearbeit verdoppeln die Gesamtmitgliederzahl innerhalb von 3 Jahren.

  • 2007
Musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes der "Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen" im Petersdom / Rom.

  • 2008
Gemeinsames Weihnachtskonzert mit Johannes Kalpers unter dem Motto "Festtagszauber" in der Rhein-Mosel-Halle / Koblenz.

  • 2010
140 Jahre GV Germania.
Höhepunkt ist das Konzert mit Deborah Sasson und der russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der musikalischen Leitung von Chorleiter Tristan Kusber in der Aula der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt / Vallendar.

  • 2011
Auftritt bei der Bundesgartenschau auf der Festung Ehrenbreitstein / Koblenz.

  • 2012
Gemeinsames Weihnachtskonzert mit Deborah Sasson in der Aula der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt / Vallendar.

  • 2014
Benefizkonzert mit Thomas Anders in der Aula der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt / Vallendar.

  • 2015
Verleihung des Kulturförderpreises "forum artium plaudit" des Landkreis Mayen-Koblenz.

  • 2016
Galakonzert mit Anna Maria Kaufmann und der russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der musikalischen Leitung von Chorleiter Tristan Kusber in der Aula der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt / Vallendar.