Chor umrahmte Pontifikalamt

Bild "Kardinal.jpg"












Gerhard Ludwig Kardinal Müller, Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche, ehemaliger Bischof von Regensburg und von 2012 bis 2017 Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, feierte  am Rande eines Symposiums seinen 70. Geburtstag und  das 40. Priesterjubiläum in der Philosophisch- Theologischen Hochschule Vallendar.

Ein Höhepunkt der diversen Feierlichkeiten war  zweifelsohne das Pontifikalamt mit gleich vier Kardinälen  in der Hochschulkirche der PTHV.  Die Festpredigt hielt der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki. Auf Einladung der Verantwortlichen in der Hochschule umrahmte der Chor des GV Germania die Festmesse.

Mit den Stücken“ Ave Maria“ , „ Bringt das Brot“ und „Dona nobis pacem“  leistete der Chor unter der Leitung von Chordirektor FDB Tristan Kusber einen kleinen Beitrag zum Gelingen des Pontifikalamtes. Nach dem imposanten Gottesdienst gratulierte der Vorsitzende des GV Germania, Peter Stäblein, Kardinal Müller  zu dessen Jubiläen. Der Jubilar  zeigte sich erfreut und dankte dem Chor herzlich für die hervorragende musikalische Mitgestaltung der Festmesse und zeigte sich zudem gut informiert über die weiteren Projekte des Chores.  
Kardinal Müller  wünschte dem GV Germania eine gute Zukunft und bedankte sich noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme beim Pontifikalamt. Im Anschluss verweilten die Chormitglieder bis in den Abend hinein bei einem hervorragenden Festessen und guten Gesprächen in den schönen Räumen der Pallottinerhochschule.